Showing: 1 - 10 of 15 RESULTS
Jan Hadzik und Torsten Kux - FamilySearch

Online-Messen: Lokale Expertise – weltweiter Nutzen

Die Coronapandemie hat die Welt und viele Bereiche des öffentlichen Lebens verändert. Gerade in der Welt der Genealogie mussten sich Ahnenforscher und Vereine mit neuer Technologie auseinandersetzen, um weiterhin verbunden zu bleiben und viele sind in ihren Versuchen sehr kreativ geworden. Immer wieder abgesagte Messen und Genealogentage haben zu neuen virtuellen Angeboten geführt und die …

Dr. Peter Rassek - Genealogica

„Stammbaumwelten“ – ein Ancestry-Projekt für Genealogen

Für Ancestry stellen die öffentlichen Familienstammbäume der Mitglieder, neben den digitalen Ressourcen, für viele Familienforscher die wichtigste Informationsquelle über die Vorfahren – und für Anfänger auf diesem Gebiet vielleicht DIE Quelle schlechthin. Mit dem Projekt „Stammbaumwelten“ laden wir die Genealogen dazu ein, mit Ancestry einen vernetzten Stammbäume-Wald zu bilden und damit nicht nur ihre Forschungsergebnisse, …

Podiumsdiskussion - Tanja Bals | Julien Thiesmann | Klaus Kohrt | Lea Nolte | Klaus Blum

Podiumsdiskussion – Ahnenforschung als Generationenfrage?

Familienforschung ist ein Rentner-Hobby und Jugendliche oder junge Menschen lassen sich nur schwer für die eigene Familiengeschichte begeistern oder haben keine Zeit dafür. Ob mit klagendem Unterton oder als nüchterne Feststellung – in Forscherkreisen hört man das häufiger. Aber ist das tatsächlich so? Oder werden die jungen Forscher vielleicht einfach gar nicht so wahrgenommen, weil …

Genealogica - Silvia da Silva | Foto: Silvia da Silva

Die MyHeritage Foto-Tools

MyHeritage bietet zahlreiche Foto-Tools an, mit denen jeder kinderleicht die alten Familienbilder zum Leben erwecken kann. Sei es ein Schwarz-Weiß-Bild kolorieren, Fotos verbessern & reparieren, Fotos animieren und ganz neu: Fotos sprechen lassen! In diesem Vortrag erfahrt Ihr alles rund um die Wichtigkeit von Bildern für die Familienforschung und die Vielfalt der MyHeritage Foto-Tools.

Genealogische Quellen in der Weltstadt Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat dank des im Jahr 1189 gegründeten Hafens noch heute den Namen „das Tor zur Welt“. Über 5 Mio. Auswanderer und unzählige Seemänner haben von hier aus den europäischen Kontinent in alle Herren Länder verlassen und ihre Namen und Daten in Listen des Wassershout und der Deportation für Auswandererwesen hinterlassen. …

Günter Junkers - Genealogica

Donauschwäbische Auswanderer nach Ungarn im 18. Jahrhundert und ihre Herkunft

Nach dem Sieg über die Türken wanderten zu Beginn des 18. Jahrhunderts viele Menschen überwiegend aus den südwestdeutschen Gebieten, der Pfalz, dem Elsaß aber auch aus dem Sauerland in die entvölkerten Gebiete im Karpatenbecken. Entlang der Donau entstanden die ersten Siedlungen westlich von Budapest und in der „Schwäbischen Türkei“ im Süden des heutigen Ungarn. Erst …

Florian Straub

WikiTree zum Anfassen und Mitmachen

WikiTree ist eine Art „Wikipedia für Familienforscher“, bei der jeder seine Forschungsergebnisse einbringen kann, um dem dem gemeinsamen Ziel einer Ahnentafel oder eines „Stammbaums der Welt“ näher zu kommen. In diesem Termin wird anhand von Beispielen und Fragen aus dem Publikum die praktischen Nutzung dieser kostenlosen Plattform erklärt. Die Daten und Inhalte können in beliebigen …

Sylvie Dellemann - Oma Lotti

(Familien-)Geschichten bewahren. bedenken. bewegen. BEGiNNEN!

Was tun mit all den Erinnerungen und Lebensschätzen, die wir über die LebensGeschichten unserer Familien gesammelt haben? In diesem Workshop warten kreative Methoden der Biografiearbeit zum Kennen-LERNEN, Aus-PROBiEREN und er-LEBEN. Vielfältige biografische (Schreib-)Methoden, laden dazu ein, die Erinnerungen zu Papier zu bringen. Was wir dazu benötigen? Das ein oder andere Erinnerungsstück (Fotos, Dokumente, Gegenstände), Papier …